Workshop: Wie bewegt sich mein Hund? Schmerzen erkennen

Oft ist es so, der Hund geht unregelmäßig, nimmt vielleicht beim Gehen oder Sitzen schon eine Schonhaltung und der Besitzer erkennt dies nicht oder erst beim 2. Hinsehen. Probleme mit dem Bewegungsapparat sind sehr häufig und beginnen meist schleichend. Nicht immer jault der Hund bei Schmerzen, sondern geht in Schonhaltung, lahmt zeitweise, will nicht oder nur zögerlich ins Auto springen o.ä.. Spezielle Gangbildbeurteilungen können nur von Orthopäden und Physiotherapeuten durchgeführt werden, da dies ein spezieller Studiengang ist. Im regulären Tierarztstudium steht die Lahmheitsuntersuchung auf dem Stundenplan, die aber nur auf bereits vorhandene Lahmheiten, nicht auf das komplette Gangbild selbst, eingeht.

Inhalte des Workshops:

– Anatomie (Lage der Knochen etc.)
– Erkrankungen des Bewegungsapparates
– Möglichkeiten der Diagnostik mittels CT/Röntgen/MRT
– Therapiemöglichkeiten
– Prävention

Praxis: Gangbilder erkennen

Das 1-Tages-Seminar gibt Hundebesitzern die Möglichkeit, ihr Auge zu schulen und Näheres zu erfahren, welche Problematiken evtl. der Bewegungsapparat ihres Hundes aufweist, um den Arzt darauf hinweisen zu können und es dann diagnostisch abklären zu lassen.

Termin: 08.03.2020 Theorie/Praxis: 10-16 Uhr (1,5 h Mittagspause von 12.30-14 Uhr), findet drinnen statt

Kosten: 75,00 € inkl. 19 % MwST/Person, Lebenspartner zahlen die Hälfte.